RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
laeuferin
Beiträge: 1653
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 07:28:23
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von laeuferin »

liebe wida,

dein Zitat mit der Seuche...

für mich meine Familie und den slowak. freund ist dieser Zusammenhang offensichtlich.

spricht man mit anderen darüber so verdrehen sie die Augen oder lenken vom Thema ab.

ich habe noch keinen gefunden ausser uns, dem Slowaken und dir und dem Gast hier im thread der es genauso sieht.

weiss nicht wie das in den grossen Kirchen ist ob da nicht mainstreammäßig gepredigt wird dh mit Gott hat die Seuche nichts zu tun.

in manchen evangelikalen Gemeinden wird aber im Sinne des zitierten Verses gepredigt.

was bin ich froh dass du hier bist in einem Forum wo man es nicht erwartet.
es bestärkt mich nicht allein zu sein.

Widasedumi
Beiträge: 3084
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Ja, liebe Freundin, mir geht es genauso. Ich bin froh, dass ich auch mal einen spirituellen Gedanken äußern oder mal eine geistliche Frage stellen kann, um deine Meinung zu hören. Ich finde es super, dass man sich über diese wichtigste Lebensgrundlage noch austauschen kann. Das ist leider nicht mehr selbstverständlich. Bin deshalb sehr dankbar.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

laeuferin
Beiträge: 1653
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 07:28:23
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von laeuferin »

ich bin selbst Opfer oder darf ich sagen ich war es und habe mir oft selbst die Schuldfrage gestellt während ich seltsamerweise mich nie mit der Schuld des Täters beschäftigt habe.
ich sehe heute dass ich viele Fehler gemacht habe und ich wegen dem erlebten eine ganz neue Beziehung zu Gott aufbauen konnte die ich ohne das erlebte nie haette realisieren können.
Gott hat das beste für mich gewollt obwohl ich ihm nicht immer treu war.

nur darum geht es mir heute. es ist ein Teil von mir aber ich muss nicht zurückschauen.
Gott ist Nr 1 in meinem Leben.( damals nicht)

Widasedumi
Beiträge: 3084
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Liebe Läuferin, wie wunderbar sind die folgenden Worte aus dem Buch der Sprüche Salomos, Kapitel 3, in der Coronakrise. Die Verse sind grandios:
5 Verlass dich nicht auf deinen eigenen Verstand, sondern vertraue voll und ganz dem HERRN! 6 Denke bei jedem Schritt an ihn; er zeigt dir den richtigen Weg und krönt dein Handeln mit Erfolg. 7 Halte dich nicht selbst für klug; begegne dem HERRN mit Ehrfurcht und meide das Böse! 8 Das bringt Heilung für deinen Körper und belebt dich mit neuer Kraft.
Ich bin Gott Gehorsam schuldig und bin an sein Wort gebunden. Er sagt mir deutlich, was mir Heilung für meinen Körper bringt! Da steht absolut nichts von einer präventiven Gen-Manipulations-Spritze, sondern da steht die Ehrfurcht vor dem Herrn. Habe ich diese Ehrfurcht, ist es mir geradezu ein Bedürfnis, das Böse zu meiden.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

Widasedumi
Beiträge: 3084
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

laeuferin hat geschrieben:
Montag, 15. März 2021, 12:48:40
ich sehe heute dass ich viele Fehler gemacht habe und ich wegen dem erlebten eine ganz neue Beziehung zu Gott aufbauen konnte die ich ohne das erlebte nie haette realisieren können.
Gott hat das beste für mich gewollt obwohl ich ihm nicht immer treu war.
Ja, das gilt auch für mich. Als Gott nicht die Nummer 1 in meinem Leben war, war ich ihm oft nicht treu. Aber er brachte mich schmerzlich wieder zu ihm zurück. Und mit seiner Vergebung ist das alte Leben völlig getilgt und vergessen. Er will mir nur Gutes und ich weiß, dass er keine Fehler macht.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

laeuferin
Beiträge: 1653
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 07:28:23
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von laeuferin »

meine liebe wida.

als ich damals wegen dem AZ Medikament so krank wurde, zum ersten Mal in meinem Leben lebensbedrohlich, hat mein Vertrauen in Gott mich belohnt
ich wäre nicht da und könnte dir schreiben.
ich bekam lebensbedrohliche krampfanfaelle und ein parkinsonoid ( das sind Parkinsonsymptome hervorgerufen durch ein Medikament).
niemand konnte mir wirklich helfen es war als liefe ein Softwareprogramm ab.

ich konnte auch wegen Schluckstörungen nur noch flüssige Nahrung zu mir nehmen aber das war das kleinste Problem.
als ich wieder einmal in akutem Zustand in eine Klinik eingeliefert wurde , dieses Mal unser KH in unserer Stadt, wollte ein ehrgeiziger Oberarzt alles anders machen als die Ärzte zuvor, statt biperiden, das die krampfanfaelle u Schluckstörungen besserte, gab er intravenös Novalgin worauf ich heftige allergische Reaktionen bekam , mein Nacken u arme stark schwollen und da ich keine Krampflöser mehr bekam gesellten sich Schluckstörungen und krampfanfaelle dazu.
es war spät abends und ich wusste die Nacht würde ich nicht überleben.ich war sehr schwach.

ich liess durch die Nachtschwester den OA verständigen dass man biperiden nicht abrupt absetzen dürfe , wie es auch mein Neurologe gesagt hatte,weil sich dadurch lebensgefährliche krampfanfaelle ergeben und dass ich weil es mir zunehmend schlechter gehe seit es abgesetzt wurde mich selbst entlassen würde.es kostete mich sehr viel Mühe dies der Schwester zu sagen da ich kaum sprechen konnte wegen Atemnot u Schluckkrämpfen.
ich weiss nicht mehr wie ich meinen Koffer packte ich war so schwach konnte kaum atmen kaum laufen die Schwester hat sich sogar entschuldigt wegen der abgesetzten medikamentösen Behandlung und man koenne das doch ändern .aber ich wusste ich muss gehen.inzw hatte ich meinen Mann der gerade die Nachtschicht beendet hatte zum KH gerufen.die Eingangstür wurde geöffnet und mein Mann hatte den lebensrettenden Krampflöser dabei.

in dieser Nacht hat Gott mich eine Entscheidung treffen lassen die mutig war aber die einzig richtige.von da an ging es in kleinen Schritten bergauf und nach und nach besserten sich die Anfälle, und das parkinoisid und ich konnte das biperiden langsam ausschleichen .geblieben ist die starke histaminintoleranz sie schränkt mich beim Essen stark einaber damit kann ich leben.

sechs Monate erlebte ich die hoelle auf Erden wusste nicht ob ich die Nacht überlebe wegen Zungen Schlundkrämpfen etc, ich konnte nichts Festes Essen nicht laufen, ich die vorher so fit war alles wegen eines Medikamentes das verheerende neurologische folgen hatte. eine ach so seltenen nebenwirkung.

aber Gott hat mich im bedrohlichsten Moment aus der Hölle geholt.ich hatte nur schlimme Erfahrungen in verschiedenen Kliniken ausser Uniklinik Heidelberg die waren die einzig kompetenten.

gerade jetzt denke ich oft zurück wie wunderbar seine Rettung war, dem weltlichen nicht vertrauen, alles auf ihn zu werfen.

und dabei bin ich geblieben.
wenn du krank bist vertraue auf Gott nicht aerzte oder Medis er wird dir helfen für alles gibt es Heilung du musst nur bitten

Widasedumi
Beiträge: 3084
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Danke, liebe Läuferin, für deinen Bericht. Ich muss gestehen, dass ich die Fachbegriffe nicht verstehe, aber ich kann deinen Ausführungen nachspüren, dass es dir sehr schlecht erging und du am Rande des Todes warst. Und mir scheint es so, bzw. es ist so, dass Gott dich errettet hat, wo fast keine Ausseicht auf Rettung durch die Medizin (allein) war. Das ist ein Wunder. Du bist dir dessen bewusst, und das einzig Richtige tust du auch, nämlich Gott zu loben und ihm täglich für seine Gnade zu danken. Du kannst Zeugnis davon geben, wie hilfreich Gott in der Not ist, wenn man ihn darum bittet.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

laeuferin
Beiträge: 1653
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 07:28:23
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von laeuferin »

Widasedumi hat geschrieben:
Dienstag, 16. März 2021, 06:06:15
Danke, liebe Läuferin, für deinen Bericht. Ich muss gestehen, dass ich die Fachbegriffe nicht verstehe, aber ich kann deinen Ausführungen nachspüren, dass es dir sehr schlecht erging und du am Rande des Todes warst. Und mir scheint es so, bzw. es ist so, dass Gott dich errettet hat, wo fast keine Ausseicht auf Rettung durch die Medizin (allein) war. Das ist ein Wunder. Du bist dir dessen bewusst, und das einzig Richtige tust du auch, nämlich Gott zu loben und ihm täglich für seine Gnade zu danken. Du kannst Zeugnis davon geben, wie hilfreich Gott in der Not ist, wenn man ihn darum bittet.
ohja ich kann das leider nicht so gut interpretieren und ausdrücken wie du.
evtl habe ich Zeugnis gegeben vorstehend?
einen gesegneten Tag dir.

PS siehst du wie Recht wir haben sollten mit den Impfungen? leid tun mir die betroffenen ich bete für sie.

Widasedumi
Beiträge: 3084
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

laeuferin hat geschrieben:
Dienstag, 16. März 2021, 06:15:15
PS siehst du wie Recht wir haben sollten mit den Impfungen? leid tun mir die betroffenen ich bete für sie.
Wie verstehst du den "Gast Redner" auf der anderen Seite? Ich kann nicht erkennen, ob er ein Kritiker war oder nicht?
Ich weiß nicht, warum er über sich enttäuscht ist, ob er Corona nicht ernst genommen hat oder wegen der Impfung enttäuscht ist?
Aber ich mag ihn nicht ausfragen.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

laeuferin
Beiträge: 1653
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 07:28:23
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von laeuferin »

ich denke er war corona Gegner oder leugner, so hat es für mich geklungen dass er das auf die leichte Schulter nehmen bereut.

für uns selbst rechne ich auch damit, sollten wir an covid schwer erkranken, dass wir unsere Entscheidung hinterfragen werden, dennoch gibt es für uns jetzt nur diese Entscheidung die für uns mit Bauchgefühl und glauben vereinbar ist.

Coronaleugner waren wir nie, wir haben von Anfang an Masken getragen da wurde ich im Supermarkt noch bloed angeguckt mit ffp2.
da wir hasen und Hühner ( nicht zum Verzehr) sowie Hunde haben waschen wir uns von jeher oft die Hände.und Kontakteinschränkungen haben wir gleich gemacht noch im Frühjahr letztes jahr.ein bisschen moegen wir die Zurückgezogenheit :-) oder sogar sehr. und die Einsiedelei hat zu Wachstum im Glauben geführt, mehr Zeit für Gott.

ich denke nur oft, gut dass meine liebe Mama schon 2015 verstarb, ich wüsste nicht wie ich mit der ganzen Situation umgehen sollte.

Widasedumi
Beiträge: 3084
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Liebe Läuferin,

so kommt es auch bei mir an, dass er Corona nicht so richtig wahrhaben wollte. Ich glaube bis heute, dass es eine schwere Grippeart ist,
wie Dr. Wodarg es mal gesagt hat. Ich habe es auch von mindestens 3 kritischen Ärzten gehört, jeweils über ein youtube Video.
Aber streiten will ich mich darum nicht. Und lächerlich machen will ich dieses besondere Influenza-Phänomen mit hohem Coronaviren-Anteil
natürlich auch nicht. Nur dieses seltsame Jagdverhalten nach einer Virus-Art, die man nie und nimmer einfangen kann, löst immer noch
Kopfschütteln bei mir aus.

Im übrigen tut mir die Abgeschiedenheit auch ganz gut. Gerade wenn man gläubig ist, wird einem nie langweilig. Das ist wunderbar.
Ich kann mich vertiefen und verweilen noch und nöcher. Dann gibt es so wunderbare Videos über Heilungen in aussichtsloser Lage, nur über Gebete. Oder auch andere Sendungen mit einer Lebenswende durch göttliche Fügung. Diese Sendungen sind sehr spannend und faszinierend. Eine Reihe vom ERF heißt "Mensch-Gott". Langweilig wird mir nie. Und ich vermisse keine Events.

Ich genieße ferner, viel mehr Zeit zu haben, das ist Luxus pur. Unsere geliebte Mutter ist auch vor Corona gestorben.
Eine gute Fügung unseres Herrn. Es ist ihr viel erspart geblieben.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

laeuferin
Beiträge: 1653
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 07:28:23
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von laeuferin »

ja seien wir froh mit unseren Müttern.meine Mama war sehr gesellig und ging jeden Tag in die Stadt einkaufen um unter Leute zu kommen.kontaktbeschraenkungen u Veränderung des Einkaufsverhaltens hätten sie in tiefe Einsamkeit getrieben.
dann auch die Schwierigkeit sie zu besuchen und mögliche Schuldgefühle hätte man sie angesteckt ebenso wie die Frage der Impfung.

Mensch-Gott sehe ich auch immer.

hast du schon Gesichter der Verfolgung gesehen?
da gibt es berichte die mich zum weinen bringen, ein Christ gedemütigt und gefoltert das kann man sich nicht vorstellen was diese Menschen durchgemacht haben.alle hatten gemeinsam ihren Glauben nicht zu verleugnen trotz Androhung sie zu Tieren und dass sie Gott ganz ihr Leben übergaben.

Widasedumi
Beiträge: 3084
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Liebe Läuferin, nach "Gesichter der Verfolgung" werde ich mal schauen. Kenne diese Reihe noch nicht.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

laeuferin
Beiträge: 1653
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 07:28:23
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von laeuferin »

kommt - eher selten - bei Bibel TV.

laeuferin
Beiträge: 1653
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 07:28:23
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von laeuferin »

hier mediathek.diese Folgen habe ich ja noch gar nicht gesehen.
https://www.bibeltv.de/mediathek/sender ... verfolgung

laeuferin
Beiträge: 1653
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 07:28:23
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von laeuferin »

liebe wida muss noch erklären wie es zu meinem Nickname im Forum kam.
bin ja passionierte Joggerin und da ich immer alleine durch Feld und Flur Laufe hat mich das Schicksal von Carolin Gruber sehr berührt und so fand ich auf diese Seite .

leider mache ich seit zwei Wochen meinem Namen keine Ehre, Achillessehnenreizung beidseitig.heute probier ich's Mal wieder , neue Laufschuhe und tape.msl Schaun.

sehr schwer für mich ohne den gewohnten Sport v.a. komm ich jetzt nicht mehr zu meinem schönen Wegkreuz wo ich immer bete - zu weit weg.

Widasedumi
Beiträge: 3084
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Das finde ich sehr schön, dass du, liebe Läuferin, der Carolin Gruber mit diesem Namen gedachtest. Furchtbar, dieses Schicksal! Sie möge in Frieden ruhen. Mein Nick ist ein Akronym aus einem Bibelspruch, das habe ich dir glaube ich schon mal geschrieben.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

laeuferin
Beiträge: 1653
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 07:28:23
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von laeuferin »

ja dein Nick ist eine wesentlich bessere wahl.aber wie du schreibst in memoriam carolin lasse ich ihn stehen.denke oft an sie und bete auch für sie und ihre Familie.sie sind soweit ich weiss auch gläubig und hatten sich vom Ortspfarrer in der fürchterlichen Situation Seelsorgerisch betreuen lassen.

Widasedumi
Beiträge: 3084
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Liebe Läuferin,
es ist unglaublich - und Herr Karrenbrock mahnt die Geistlichkeit sehr deutlich - dass die Versammlungen zum Gottesdienst seit nahezu 2000 Jahren erstmals wegen eines Virus ausgesetzt wurden und man alte Menschen ohne geistlichen Beistand sterben ließ. Gott im Singen loben ist auch erschwert, wenn nicht verboten.

Es gibt doch diese mythischen Vergleiche vom Kampf des Teufels gegen Gott. Im Prolog zum Buch Hiob lesen wir auch davon. Ich sehe im Coronahype einen massiven Angriff des Teufels, die Menschen von Gott abzubringen mit folgenden Mitteln:

- Angst schüren
- Isolierung
- Besuchsverbot in Heimen
- Besuchsverbot in Krankenhäusern
- Versammlungsverbot
- Reiseverbot
- Kinder verängstigen
- alte Menschen allein sterben lassen
- Gläubige Christen als "Fundamentalisten" markieren
- einen Impfdruck aufbauen trotz ungewisser Impffolgen
- keine alternativen Medikamenten gegen Corona fördern

Ich interpretiere diese Geschehnisse auf der geistlichen Ebene als ein Kampfgeschehen, um Menschen von Gott abzubringen.
Mein Eindruck ist, dass gläubige Menschen die Impfung weitgehend ablehnen. Ich habe gestern irgendwo in den sozialen Medien gelesen, dass deshalb die Gläubigen ein großer Dorn im Auge gewisser Kreise sind. Man sprach von "Fundamentalisten".

Herr Ulrich Karrenbrock ist ein echter Christ. Bei ihm könnte sich mancher Bischof ein Beispiel nehmen. Was hätte ein Bischof zu verlieren?
Er hat ein lebenslang garantiertes, hohes Einkommen. Warum schweigen sie? Herr Karrenbrock setzt seine Existenz aufs Spiel.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

laeuferin
Beiträge: 1653
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 07:28:23
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: RELIGION/KIRCHE -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von laeuferin »

liebe wida,

guten Morgen.

das oximeter ist per Warenpost unterwegs.
hast du probiert Herz zu schreiben? da erscheint bei mir ein ❤️ auf der Handy tastatur.vermutlich schreibst du aber am PC.

habe die letzten Tage festgestellt es gibt auch 🐶 🌷 🌹 👼 ✋ muss noch weiter suchen.


zu deinem Beitrag, ja es ist ein geistlicher kampf.dem kann sich keiner entziehen.es gibt auch Christen, darunter in Schlüsselpositionen, die angegriffen werden und deshalb falsche Wege gehen .

möge der mutige Herr Karrenbrock gesegnet und behütet sein, wenn er schon anspricht, dass er bald mundtot gemacht wird zeigt dies wo wir demokratisch stehen.das ist so traurig.

ich habe gestern Gesichter der Verfolgung erwähnt, das ist auch Verfolgung, zwar nicht mit mit direkter Todesdrohung aber entziehung der Lebensgrundlage.

so mutig wie er bin ich nicht, ich überlege mir genau was ich öffentlich sage oder teile.

aber irgendwann wird mehr Bekenntnis im Kampf gefordert sein, dass wir zu denen stehen die wahrhaftig sind.

nicht astrazeneca ist der erloeser sondern jesus.wie wahr!!!

wir müssen genau schauen, wem wir glauben , auch wir können der Täuschung erliegen.

ich hatte vor Monaten in der Familie eine so krasse Täuschung die fast in einer Gewalttat endete ( nicht ich) .ich blieb aber ganz ruhig in der Situation fühlte mich geführt.
alle worte wurden verdreht es war ein fürchterlicher Angriff. aber wir wissen ja wie sich ein Angriff anfühlt man leider auch körperlich.
da kämpften die Welten, und wir mittendrin.
das war schon schlimm bestimmte Menschen als Marionetten agieren zu sehen.
aber Gott hat uns herausgefuehrt und wieder einmal erkannten wir hinterher den Angriff.

Antworten